Taijiquan Sächsische Schweiz

Taijiquan "Tai Chi" ( 太极拳 )

Als Gesundheits-, Lebens- und Kampfkunst nach dem "Prinzip der höchsten Harmonie"

Taijiquan – Tai Chi oder Tai Chi Chuan, in der Umschrift unterschiedlich benutzt, ausgesprochen: „Tai-dschi-tschüen“)

Diese chinesische Gesundheits-, Bewegungs- und Lebenskunst ist in China seit mehr als 300 Jahren als innere Kampfkunst bekannt. Das Taiji (太极) wird durch das Symbol von Yin und Yang ausgedrückt. Die zwei gestalteten Kräfte des Universums, bestimmen all unsere Lebensprozesse. Im alten China wurde Taijiquan als „Innere Kampfkunst des höchsten Prinzips“ entwickelt und praktiziert, um die Ausgewogenheit der eigenen Lebenskraft und den uns umgebenden kosmischen Energien in allen Lebenssituationen wiederherstellen zu können und damit den Menschen ein langes, gesundes Leben zu ermöglichen.

Als Kern der Übung bezeichnet man die „Taiji-Form“, die auf einem ständigen Fluß der Lebensenergie Qi und dem Wandel der elementaren Kräfte von Yin und Yang basiert .

Taijiquan ist heute eine moderne und populäre Methode der Gesundheitstechnik. Im alten China war das wichtigste Element der Taijiquan-Praxis jedoch die Bewahrung und Speicherung der „Lebensenergie“ (Yuan Qi 元氣) ohne die wir nicht lebensfähig wären. Nach regelmäßiger Übung und kontinuierlicher Schulung des Tai Chi zeigt sich so eine Steigerung aller Lebenskräfte und eine Regulierung des Geistes hin zu einer ruhigen und gelassenen Lebenshaltung.

Taijiquan hat sich als eine „kosmopolitische“ Kunst bereits weltweit bewährt. Sie kann in viele Lebens-und Kulturbereiche Einzug halten und bringt überall Gesundheit, Frieden und kulturelle Bereicherung.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können.